0711/2579208

Neuland

Der Film Neuland ist eine stille und eindringliche Nahaufnahme von jenem Schicksal, dass sich millionenfach um uns abspielt und entdeckt die Geschichten die sich hinter der zunehmend kontaminierten Flüchtlingsdebatte verbergen. Zwei Jahre begleitete die Regisseurin Anna Thommens junge Menschen, die in einer Schweizer Integrationsklasse zusammen kommen. Die meisten haben ihre Familien zurück gelassen oder sie existieren gar nicht mehr. Der Lehrer Christian Zingg versucht, die aus den Fugen geratene Welt der jungen Leute irgendwie zu ordnen und ist oft ihre einzige Verbindung, die sie in die fremde und schwierige Welt haben in der sie heimisch werden müssen. Das Thema Migration ist derzeit in aller Munde. Und auch Filme und Reportagen zum Schicksal von Flüchtlingen sind nicht gerade rar. Doch die Anzahl derer, die ihrem Gegenstand wirklich gerecht werden, ist eher klein. Dieser Dokumentarfilm über Jugendliche und Lehrer einer Schweizer Integrationsmaßnahme gehört unbedingt dazu. Denn er lässt uns großzügig und aufgeregt ins Leben einiger Menschen schauen, die gemeinsam versuchen, ein Stück weiterzukommen auf dem Weg in die neue Welt.

Herkunftsland/Ort: 
Schweiz
Erscheinungsjahr: 
2013
Laufzeit: 
96min
Altersempfehlung: